Du willst wissen was du an deinen kleinen Hamster alles verfüttern kannst? Dann Pass gut auf. Zu aller erst sollte erwähnt werden das Hamster von Natur aus so ziemlich alles Fressen was sie zwischen ihre Backen bekommen. Doch hier lauert die Gefahr, denn die richtige Ernährung ist für einen Hamster die Grundlage für ein langes und gesundes Leben.

Ihr Ernährungsplan basiert zu einem großen Teil auf pflanzlichen Bestandteilen, doch was fressen hamster noch? Auch kleine Larven, Würmer und Insekten fressen die kleinen Vierbeiner für ihr Leben gern. Wichtig ist deshalb vor allem eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Wie viel und was fressen Hamster?

Für einen ausgewachsenen Mittelhamster sollte der Ernährungsplan für eine Woche aus folgendem bestehen: Als erstes und wichtigstes die Grundlage, das Trockenfutter. Trockenfutter sollten unsere nachtaktiven Freunde zirka 120-130g bekommen. Zusätzlich sollten zirka 70g Frischfutter gefüttert werden, und als Belohnung können pro Woche zirka 50g an Leckerchen und tierischer Nahrung (Larven, Insekten, Würmer) verfüttert werden, also jeweils zirka 25g.

Bei dem Trockenfutter wäre noch zu sagen das Fertigmischungen nicht immer ratsam sind, weder für die kleinen Vierbeiner noch für unsere Geldbeutel. In gut sortierten Zoohandlungen kann man sich oft das was Hamster fressen in genau den passenden Bestandteilen selbst zusammen stellen. Das ist oftmals günstiger, die Qualität ist häufig besser und man kann von Woche zu Woche die Mischung ändern falls dem Hamster gewisse Inhalte nicht schmecken.

Unten findest du eine Tabelle in der ich dir zeige welche Nahrungsmittel unter die einzelnen Kategorien fallen.

Beachtet werden muss das diese Angaben für eine Woche und für Mittelhamster (z.b. Goldhamster) gelten, für Zwerghamster können die Werte einfach halbiert werden.

Abwechslung ist wichtig

Besonders wichtig ist jedoch das die kleinen Nager wirklich von allem etwas bekommen, vor allem tierische Eiweiße sind wichtig. Denn durch eine Unterversorgung von tierischen Eiweißen werden Hamster wesentlich anfälliger für Krankheiten, da das Immunsystem extrem geschwächt ist.

Um dem fehlen von Mineralien vorzubeugen sollte sich ein Salzleckstein im Käfig befinden. Zusätzliche Vitamine in Form von Tropfen sind bei einer ausgewogenen Ernährung nicht nötig, lediglich im Krankheitsfall könnten sie von Nutzen sein.

Was fressen Hamster besonders gern?

Da haben Hamster ihre Eigenheiten genau wie Menschen auch. Jeder Hamster bevorzugt andere Leckereien, während der eine auf Larven und Würmer abfährt mag der andere vielleicht viel lieber frisches Obst und Gemüse. Am besten man probiert viele Lebensmittel aus und guckt was ihm am besten bekommt und schmeckt. Abwechslung ist besonders wichtig.

Trockenfutter

  • Sonnenblumenkerne
  • Erdnüsse
  • Gerste, Weizen, Buchweizen, Hirse
  • Reis, Mais
  • Corn-Flakes (ungezuckert)
  • Hundeflocken
  • Rosinen (ungeschwefelt)
  • Walnüsse
  • Kürbiskerne
  • trockene Linsen, Erbsen
  • rohe Nudeln
  • Haferflocken
  • Zwieback und Knäckebrot (nur zum Nagen)

Frischfutter/Saftfutter

  • Obst (Äpfel, Birnen, Bananen, Orange, Mandarine, Erdbeeren, Trauben, Ananas, Mango, Melone)
  • Gemüse (Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Blumenkohl,Weißkohl, Kürbis, Kohlrabi, Broccoli, Zucchini, Salate, Möhren, Spinat, frischer Mais, Sellerie)
  • Löwenzahnblüten und -blätter, Gänseblümchen
  • Sojasprossen
  • Vogelmiere
  • Katzengras
  • Kresse, Petersilie, Schnittlauch
  • Klee

Tierische Nahrung

  • Rinderhack, Tatar (mager)
  • Magerquark/Magermilchjoghurt
  • Mehlwürmer und Käfer (nur aus einem Zoofachgeschäft)
  • Grillen und Heuschrecken (nur aus einem Zoofachgeschäft)
  • Hundekuchen und Trockenfutter (auch Katzenfutter)

Leckerchen

  • Hamsterdrops
  • Hamstergebäck, -kekse, -brot und -kuchen
  • gekochte Nudeln